Ivana Franke

 

Kalkül von Carl Djerassi

08.03.2004, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin | Das Stück behandelt den historischen Streit zwischen Sir Isaac Newton und Gottfried Wilhelm Freiherr von Leibniz um die Erfindung der Differentialgleichung. In unterhaltsamen Dialogen lässt der Autor Carl Djerassi Zeitzeugen von Leibniz und Newton auftreten. In der Auseinandersetzung mit dem historischen Streit wirft er Fragen auf, die heute noch Gültigkeit haben: Was ist Erfinderschaft? Was bedeutet es, Erfinder zu sein? Wie gehen Wissenschaftler miteinander um?

Eine Kooperation mit der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

8. März 2004, 19:00 Uhr

Wir schreiben das Jahr 1710. Sir Isaac Newton erhebt gegen Gottfried Wilhelm Freiherr von Leibniz den Vorwurf des Plagiates. Ein heftiger Streit darüber, wer von beiden Erfinder der Differentialgleichung ist, entbrennt und endet in einem der größten Skandale der Wissenschaft. Schauplatz des Streites ist die Royal Society in London, eine Versammlung der angesehensten Wissenschaftler ihrer Zeit. Doch die Mitglieder der Royal Society in London werden zu machtlosen Zuschauern, von Newton geschickt manipuliert.

Im Anschluss an die szenische Lesung besteht Gelegenheit zur Diskussion mit Carl Djerassi, Eberhard Heinrich Knobloch und Jürgen Mittelstraß.

Prof. Dr. Carl Djerassi
Professor für Chemie an der Stanford University. Neben seiner Arbeit als Naturwissenschaftler verfasst Carl Djerassi Theaterstücke, in denen er sich mit forschungsethischen Fragen beschäftigt.

Prof. Dr. Eberhard Heinrich Knobloch
Professor am Institut für Philosophie, Wissenschaftstheorie, Wissenschafts- und Technikgeschichte an der Technischen Universität Berlin. Projektleiter der Leibniz-Edition (naturwissenschaftlich-technische und medizinische Schriften) der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.

Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Jürgen Mittelstraß
Professor für Philosophie an der Universität Konstanz. Vorsitzender der Leibniz-Kommission der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Göttinger Akademie der Wissenschaften.

Datum: 8. März 2004, 19:00 Uhr

Ort: Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Leibniz-Saal, Markgrafenstr. 38, 10117 Berlin


Aktuelles

Ausschreibung: Avrion-Mitchison-Preis der Schering Stiftung 2017

16.06.2017, Berlin | Der Avrion-Mitchison-Preis der Schering Stiftung öffnet sich in diesem Jahr erstmals auf das...
mehr

Symposium: Towards a Phenomenology of the Unknown

01.06.2017, Berlin | Am 27. Juni 2017 veranstaltet die Schering Stiftung in Kooperation mit SAVVY Contemporary...
mehr

Lange Nacht der Wissenschaften in der Schering Stiftung

29.05.2017, Berlin | Die Schering Stiftung ist zum ersten Mal mit dabei, wenn am 24. Juni...
mehr