Daria Martin, Schering Stiftung Projektraum

 

Zelter und Goethe im Dialog - Uraufführung aus dem Archiv der Sing-Akademie

15.09.2005, Friedrichwerdersche Kirche, Berlin | Die Sing-Akademie präsentiert eine musikalische Reise durch die Geschichte der Akademie mit Werken aus ihrem wiederentdeckten Archiv und weiteren musikhistorisch wertvollen Stücken. Der Bogen wird gespannt vom Visionär und Komponisten Fasch, dem Chorleiter Zelter, den Freunden Goethe, Humboldt und Hardenberg bis zu Felix Mendelssohn-Bartholdy.

15. September 2005, 20:00 Uhr, Premiere
16. und 17. September 2005, jeweils 20:00 Uhr

Im Mittelpunkt der Aufführung steht dabei der Dialog der beiden Persönlichkeiten Zelter und Goethe auf ihrem Weg zur Sing-Akademie. Durch den Abend wird Carl Friedrich Zelter selbst führen, dargestellt von dem renommierten Schauspieler Hermann Beil.

Die Aufführung wird in der von Karl Friedrich Schinkel entworfenen Friedrichwerderschen Kirche gezeigt, die mit ihrer wundervollen Sammlung von Skulpturen des 19. Jahrhunderts einen stimmungsvollen Rahmen für die Aufführung bietet.

Das in der Nationalbibliothek Kiew wiederentdeckte Archiv der Sing-Akademie zu Berlin ist ein musikhistorischer Schatz von internationaler Bedeutung. In den mehr als 5000 Notenhandschriften und alten Drucken warten allein 21 unbekannte Passio­nen von Carl Philipp Emanuel Bach auf ihre Wiederaufführung. Wir freuen uns, mit unserer Unterstützung dazu beizutragen, dass die Öffentlichkeit an diesen Ent­deckungen teilhaben kann. Nachdem die Schering Stiftung bereits die Aufführungen der Johannes-Passion von 1772 und der Matthäus-Passion aus dem Jahr 1785 von Carl Philipp Emanuel Bach ermöglicht hat, konnte am 14. Dezember 2004 der Messias von Georg Friedrich Händel in der Fassung von Carl Friedrich Zelter - erstmals nach ihrer Uraufführung zu Beginn des 19. Jahrhunderts - der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Ausführende:

Zelter-Ensemble der Sing-Akademie zu Berlin
Jonathan Alder, Cembalo und Orgel
Regie und Moderation: Hermann Beil
Leitung: Joshard Daus

Termine:

15. September 2005, 20:00 Uhr, Premiere
16. und 17. September 2005, jeweils 20:00 Uhr

Ort:

Friedrichwerdersche Kirche, Werderscher Markt, 10117 Berlin

Karten unter 030/ 826 47 27 oder an allen Theaterkassen

Aktuelles

Nachwachsende Gliedmaßen und Nervenschädigungen im Visier

05.09.2017, Berlin | Am 25. September 2017, um 18:30 Uhr, verleiht die Schering Stiftung in der...
mehr

6. Max-Planck-Konferenz „Visions in Science“

04.09.2017, Berlin | Vom 29. September bis 1. Oktober 2017 findet zum sechsten Mal die Konferenz...
mehr

Vortragsreihe: Life in Numbers - mit Johan Elf

04.09.2017, Berlin | Im Sommersemester 2017 lädt das Integrative Forschungsinstitut für Lebenswissenschaften (IRI) der Humboldt-Universität Berlin...
mehr