On the Far Side of the Marchlands - Ausstellung in der Schering Stiftung

 

Die Markus-Passion von Carl Philipp Emanuel Bach

Uraufführung aus dem Archiv der Sing-Akademie

14.04.2006, Philharmonie Berlin | Carl Philipp Emanuel Bach (1714–1788), der zweite und bekannteste Sohn Johann Sebastian Bachs, schuf 1786 die Markus-Passion in seiner Funktion als Musikdirektor der fünf Hamburger Hauptkirchen. Die hier von der EuropaChorAkademie und Mendelssohn-Symphonia unter der Leitung von Joshard Daus vorgestellte Markus-Passion ist die Fortsetzung der Reihe der Erstaufführungen von Passionsvertonungen C.P.E. Bachs aus dem Archiv der Sing-Akademie. 2003 wurde bereits die Johannes-Passion und 2004 die Matthäus-Passion uraufgeführt.

14. April 2006, 20:00 Uhr

Als weiterer Höhepunkt dieses Konzertabends erklingt die Große Messe in C-Moll von Wolfgang Amadeus Mozart in einer neuen, überarbeiteten Fassung des amerikanischen Mozartforschers Robert D. Levin, der die von Mozart unvollendete Messe zu vervollständigen versucht. Levins Fassung der Messe wurde 2005 in der New Yorker Carnegie Hall welturaufgeführt.

Die von Carl Christian Friedrich Fasch im Jahr 1791 gegründete Sing-Akademie zu Berlin war bis Anfang des 20. Jahrhunderts nicht nur eine herausragende Institution der Chor­musik, sondern darüber hinaus ein bedeutendes geistig-kulturelles Zentrum in Berlin, das auf ganz Deutschland ausstrahlte. Mendelssohn-Bartholdy, Meyerbeer und viele andere Komponisten waren Mitglieder. Goethe ebenso wie Schadow, Hegel, Wilhelm von Humboldt und weitere Persönlich­keiten waren der Sing-Akademie eng verbunden. Das Archiv der Sing-Akademie zu Berlin - nach dem 2. Weltkrieg nach Kiew verbracht - wurde erst 1999 wieder nach Berlin zurück­geführt.

Ausführende:

EuropaChorAkademie und Mendelssohn-Symphonia
unter der Leitung von Joshard Daus

Sopran:
Claudia Barainsky

Mezzo-Sopran:
Gabriele Künzler

Bass:
Ulf Bästlein

Tenor:
Thomas Dewald

Termin: 14. April 2006, 20:00 Uhr

Ort: Philharmonie Berlin, Kammermusiksaal

Karten: 10/15/20/25 Euro (Schüler und Studenten 8 Euro)
unter 030/826 47 27

Aktuelles

Ausschreibung: “Young Investigator Fund” für innovative Forschungsideen

22.03.2017, Berlin | Die Schering Stiftung unterstützt erfolgsversprechende Forschungsideen junger WissenschaftlerInnen mit einer Anschubfinanzierung. Gefördert werden...
mehr

Leere Meere oder wildes Leben? Der Weltozean im 21. Jahrhundert

08.03.2017, Berlin | Unsere Weltmeere sind mit Abstand das größte Ökosystem unserer Erde. Sie bedecken mehr...
mehr

Weiter Schreiben. Ein literarisches Portal für AutorInnen aus Krisengebieten

02.03.2017, Berlin | Das Projekt „Weiter Schreiben“ veröffentlicht Texte von AutorInnen aus Krisengebieten und verleiht ihnen...
mehr