Daria Martin, Schering Stiftung Projektraum

 

Markus Willeke

Förderpreis 2005 nominiert

Markus Willekes Arbeiten sind (fast immer) großformatig, gewaltig, kraftvoll und von überbordender Eindringlichkeit. Seine Motive, die häufig aus Szenen der Film- und Medienwelt entstanden sind, prallen dem Betrachter entgegen. Hinter dem meist isolierten Motiv verbirgt sich die Geschichte, der Kontext, dem es entnommen ist. Hier scheint der Eindruck, den die Bilderflut der medialen Welt hinterlässt, am unmittelbarsten umgesetzt zu sein.

  • Geboren 1971 in Recklinghausen.
  • 1992-2000 Kunstakademie Münster, Akademiebrief, Meisterschüler bei Mechtild Frisch

Stipendien und Auszeichnungen

  • 2001 Förderpreis des Bundesministeriums für Bildung und Forschung des Bundeswettbewerbs "Kunststudenten stellen aus", Förderpreis der Kunststiftung Stadtsparkasse Magdeburg
  • 2002 Arbeitsstipendium der Stiftung Kunst und Kultur des Landes Nordrhein-Westfalen, 3-monatiger Arbeitsaufenthalt in New York City und Los Angeles

Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)

  • 2000  Lemieux on a Breakaway, Galerie Schneiderei, Köln (E) - Kunstbunker-Forum für zeitgenössische Kunst, Nürnberg
  • 2001  Returning to Flooded Home, Felixleiter, Berlin (E) - Avantgarde, Orangerie, Rheda-Wiedenbrück - Kunststudenten stellen aus, Kunst- und Ausstellungshalle der BRD, Bonn - Galerie Schneiderei, Köln
  • 2002  Nightrider, Felixleiter, Berlin (E) - Outside of Bismarck, ND, Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen, Magdeburg (E) - Trip Home, Fiebach & Minninger Galerie, Köln (E) - Swaying palm trees line the sandy white beaches as they meet the Atlantic Ocean, Kunstraum Deltawerk, Solingen, gemeinsam mit Susanne Kutter - Berlin-London Gallery Swap, Andrew Mummery Gallery, London
  • 2003  Drop, Galerie Garanin, Berlin (E) - Riddlers Revenge, Mudimadue-Galerie Davide Di Maggio, Mailand (E) - No Funny Stuff!, Künstlerhaus Dortmund (E) - Hydrophobia, Henry Peacock Gallery, London
  • 2004  Croy, Galerie Borchert, Hamburg (E) - Death thru Daihatsu, Galerie Garanin, Berlin (E) - Hell is Round the Corner, Kunstverein Münsterland, Coesfeld, Stiftung Künstlerdorf Schöppingen (E) - Giga, Fiebach & Minninger Galerie, Köln (E) - Nuts, Galerie Stefan Rasche, Münster (E) - Heute hier, morgen dort ..., Ausstellungshalle Zeitgenössische Kunst Münster - Trendwände, Kunstraum Düsseldorf - Armoury, Castello di Sant' Angelo Lodigiano, Italien - Armoury, Trevi Flash Art Museum, Trevi, Italien
  • 2005  M3 Galerie Gianluca Ranzi, Antwerpen (E) - Kunstverein Ahlen (E) - Neue Heimat, Galerie Stefan Rasche, Münster


E = Einzelausstellung

Aktuelles

Kunst und Neurowissenschaft auf Augenhöhe

17.11.2017. Berlin | Im Juni 2017 lud das Bernstein Netzwerk Computational Neuroscience Künstler aus aller Welt...
mehr

Wie die Insekten die Blumen gezüchtet haben

15.11.2017, Berlin | Jeder von uns hat sich schon an Blumen erfreut und sich dabei vielleicht...
mehr

Die Hungerkunst. Eine Krankheit zwischen Rausch und Abgrund

09.11.2017, Berlin | Ist der durchtrainierte und schlanke Körper in Zeiten der Selbstoptimierung und Sozialkontrolle das...
mehr