On the Far Side of the Marchlands - Ausstellung in der Schering Stiftung

 

Die Schering Stiftung

Die unabhängige und gemeinnützige Schering Stiftung wurde 2002 durch die Schering AG, Berlin, gegründet und dient der Förderung von Wissenschaft und Kultur. Im Bereich der Wissenschaftsförderung liegt der Fokus auf den Lebens- und Naturwissenschaften, im Bereich der Kultur auf der zeitgenössischen bildenden und darstellenden Kunst inklusive Tanz und Musik. Die Stiftung fördert darüber hinaus die wissenschaftliche und kulturelle Bildung von Kindern und Jugendlichen sowie den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft.

Einen wichtigen Schwerpunkt bildet die Förderung von Projekten in Grenzbereichen, insbesondere an der Schnittstelle von Kunst und Wissenschaft. Dieser Schnittstelle widmet sich die Stiftung auch in ihrem Projektraum, in dem Ausstellungen junger, experimenteller Künstler gezeigt sowie Vorträge und Workshops veranstaltet werden. Damit dient der Raum als Plattform für den interdisziplinären Dialog zwischen Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft.

Über die Vergabe der Stiftungsmittel entscheidet zweimal jährlich der Stiftungsrat, der sich aus hochrangigen Persönlichkeiten aus Kultur und Wissenschaft zusammensetzt. Der Vorstand führt die Geschäfte der Stiftung und vertritt diese nach außen.

Das Stiftungsvermögen beträgt 35 Mio. Euro.

Schering Stiftung

Aktuelles

Wie frei sind wir wirklich?

17.02.2017, Berlin | Sind wir in unserem Handeln frei oder werden wir darin bestimmt? So lautet...
mehr

Wissenschaft im Sauriersaal 2017

16.02.2017, Berlin | Brauchen wir Spielplätze für unsere Nutztiere? Wie werden 7 Milliarden Menschen satt? Und...
mehr

In Spandau startet die Al-Farabi Musikakademie

02.01.2017, Berlin | Eine sorgenfreie und unbeschwerte Jugend ist nicht für alle Kinder eine Selbstverständlichkeit. Nach...
mehr