On the Far Side of the Marchlands - Ausstellung in der Schering Stiftung

 

Kunstpreis der Schering Stiftung

Die Schering Stiftung vergibt alle zwei Jahre den Kunstpreis der Schering Stiftung in Kooperation mit den KW Institute for Contemporary Art. Der mit 10.000 € dotierte Preis zeichnet internationale Künstlerinnen und Künstler aus, die als wichtigste Neuentdeckungen der letzten zwei Jahre im Bereich der Bildenden Kunst gelten.

In den Jahren 2005 und 2007 wurde der Preis unter dem Namen ‚Förderpreis Bildende Kunst’ in Kooperation mit der Berlinischen Galerie vergeben, und zwar in den Kunstgattungen Malerei und Skulptur.

Der Kunstpreis ist mit einer Einzelausstellung der Preisträgerin oder des Preisträgers in den Räumen der Kunst-Werke sowie mit einem monographischen Katalog verbunden.

Mit der Vergabe des Kunstpreises möchte die Schering Stiftung Künstlerinnen und Künstler, die durch ihre Arbeiten bereits hervorragendes Talent gezeigt haben und das Potenzial erkennen lassen, künstlerisch Maßstäbe zu setzen, in ihrem Werdegang unterstützen.

Eine Eigenbewerbung ist nicht möglich.

 

Foto: Edouard Fraipont
Renata Lucas, Kunstpreisträgerin 2009: cruzamento, 2004-05, Sperrholz, Straßenkreuzung Padre João Manuel and Oscar Freire, São Paulo, Brasil

cruzamento_2004_brasil_website

 

Aktuelles

Wie frei sind wir wirklich?

17.02.2017, Berlin | Sind wir in unserem Handeln frei oder werden wir darin bestimmt? So lautet...
mehr

Wissenschaft im Sauriersaal 2017

16.02.2017, Berlin | Brauchen wir Spielplätze für unsere Nutztiere? Wie werden 7 Milliarden Menschen satt? Und...
mehr

In Spandau startet die Al-Farabi Musikakademie

02.01.2017, Berlin | Eine sorgenfreie und unbeschwerte Jugend ist nicht für alle Kinder eine Selbstverständlichkeit. Nach...
mehr