On the Far Side of the Marchlands - Ausstellung in der Schering Stiftung

 

Ernst Schering Preis 1996

Prof. Dr. Judah Folkman

Der diesjährige Ernst Schering Preis wird am 27. November 1996 in Berlin an Professor Judah Folkman von der Harvard Medical School in Boston, MA, verliehen. Folkman erhält den mit 75.000 DM dotierten Preis für seine hervorragenden und grundlegenden Arbeiten zur Gefäßneubildung (Angiogenese) und Tumorbiologie, die wesentlich zum Verständnis der Regulation des Wachstums und der Metastasierung von Tumoren beigetragen haben.

Das Gebiet der Angiogeneseforschung begann mit der Frage, durch welche Mechanismen es Tumoren gelingt, die Bildung von Blutgefäßen, also die Angiogenese, zu induzieren. Hintergrund ist, dass solide Tumore ohne eine Versorgung mit Blutgefäßen nur bis zu einer Größe von wenigen Kubikmillimetern wachsen können. Ist die Versorgung mit Nährstoffen und Sauerstoff durch Diffusion nicht mehr gewährleistet, ist das weitere Wachstum des Tumors gefäßabhängig. Folkman begann bereits Anfang der siebziger Jahre, sich eingehend mit dieser Thematik zu beschäftigen. Während es zu jener Zeit nur wenige Mitstreiter gab, erfuhr diese Forschungsrichtung ab Ende der achtziger, Anfang der neunziger Jahre verstärktes wissenschaftliches Interesse. Mittlerweile wurden zahlreiche Faktoren gefunden, die die Bildung von Blutgefäßen stimulieren. Manche dieser Faktoren können von der Tumorzelle selbst gebildet werden.

Die zentrale Bedeutung der Forschungsergebnisse liegt in der Anwendung in der Krebstherapie, denn wenn es gelingt, therapeutisch die Neubildung von Blutgefäßen zu hemmen oder zu unterbinden, wird das Tumorwachstum gestoppt: Der Tumor muß quasi verhungern. Zahlreiche Forschungsgruppen versuchen, den Angiogeneseprozess mit verschiedenen Ansätzen zu blockieren.

1996_Folkman_grau

Curriculum Vitae

Aktuelles

Ausschreibung: “Young Investigator Fund” für innovative Forschungsideen

22.03.2017, Berlin | Die Schering Stiftung unterstützt erfolgsversprechende Forschungsideen junger WissenschaftlerInnen mit einer Anschubfinanzierung. Gefördert werden...
mehr

Leere Meere oder wildes Leben? Der Weltozean im 21. Jahrhundert

08.03.2017, Berlin | Unsere Weltmeere sind mit Abstand das größte Ökosystem unserer Erde. Sie bedecken mehr...
mehr

Weiter Schreiben. Ein literarisches Portal für AutorInnen aus Krisengebieten

02.03.2017, Berlin | Das Projekt „Weiter Schreiben“ veröffentlicht Texte von AutorInnen aus Krisengebieten und verleiht ihnen...
mehr