Daria Martin, Schering Stiftung Projektraum

 

Ernst Schering Preis 2008

Prof. Dr. Klaus Rajewsky

Für seine herausragenden Arbeiten auf dem Gebiet der biomedizinischen Forschung, insbesondere für seine Arbeiten zur Analyse der Entwicklung von B-Lymphozyten, wird Prof. Dr. Klaus Rajewsky vom CBR-Institute, Harvard Medical School, Boston, USA, am 7. Oktober in Berlin mit dem mit 50.000 Euro dotierten Ernst Schering Preis 2008 geehrt.

Professor Rajewsky wechselte nach seiner Emeritierung 2001 von Köln an die Universität Harvard und baute dort erneut eine erfolgreiche Forschungsgruppe auf. Mit der Verleihung des Ernst Schering Preises an Klaus Rajewsky will die Schering Stiftung auch auf den Verlust von herausragenden Wissenschaftlern aufmerksam machen, den das deutsche Wissenschaftssystem durch starre Altersgrenzen erleidet.

Im Rahmen der Preisverleihung wird Professor Rajewsky am 8. Oktober um 16 Uhr eine öffentliche Vorlesung zum Thema „MIcroRNA control in lymphocytes“ im Kaiserin-Friedrich-Haus in Berlin Mitte halten. Die Vorlesung erfolgt auf Englisch.

Kaiserin-Friedrich-Haus
Hörsaal
Robert-Koch-Platz 7
10115 Berlin

 

Presseinformationen zur Preisverleihung

2008_Rajewsky_grau

Curriculium Vitae

Aktuelles

Die Debatte – Die Macht der Meinungsforschung

01.08.2017, Berlin | Das politische Jahr 2017 bewegt sich auf den Höhepunkt zu: Die Bundestagswahlen am...
mehr

Digitaler Salon: Bei Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Algorithmus

01.08.2017, Berlin | Werden wir durch personalisierte Tabletten und Nano-Roboter künftig länger und besser leben? Welchen...
mehr

"Women" von Sasha Waltz

19.07.2017, Berlin | Sasha Waltz & Guests werden im Rahmen von „Tanz im August“ am 30....
mehr