On the Far Side of the Marchlands - Ausstellung in der Schering Stiftung

 

Wissenschaftliche Bildung

Niemand wird mit einer Berufung geboren, doch viele kennen ihren Weg schon in jungen Jahren. Albert Einsteins Faszination für die Wissenschaft begann, als er, noch ein Kind, seinen ersten Kompass erhielt und darüber rätselte, warum die Nadel immer in dieselbe Richtung wies. Seine Leidenschaft für Physik und Mathematik sollte unser Weltbild verändern, und so wie er haben zahlreiche andere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit ihren Forschungsarbeiten, Erfindungen und Entdeckungen die Art und Weise, wie wir die Welt sehen und mit ihr umgehen, revolutioniert.

Doch die Wissenschaft steht nicht still: Um Wettbewerbsfähigkeit in den naturwissenschaftlich-technischen Disziplinen, die unsere Zukunft bestimmen werden, zu erhalten, müssen neue Forschergenerationen nachfolgen. Dazu müssen junge Menschen ermutigt werden, eine Wissenschaftlerkarriere einzuschlagen und die Wissenschaftsprofis von morgen zu werden.

Die Schering Stiftung leistet auf diesem Feld einen wichtigen Beitrag, indem sie durch ihre zahlreichen Förderprojekte und Programme den naturwissenschaftlichen Schulunterricht interessanter und spannender macht und den für eine nachhaltige Nachwuchsförderung so wichtigen Dialog zwischen renommierten Forschern und dem talentierten Nachwuchs ermöglicht.

Jugend und Wissenschaft.jpg

Wissenschaft und Jugend.jpg

Aktuelles

Wie frei sind wir wirklich?

17.02.2017, Berlin | Sind wir in unserem Handeln frei oder werden wir darin bestimmt? So lautet...
mehr

Wissenschaft im Sauriersaal 2017

16.02.2017, Berlin | Brauchen wir Spielplätze für unsere Nutztiere? Wie werden 7 Milliarden Menschen satt? Und...
mehr

In Spandau startet die Al-Farabi Musikakademie

02.01.2017, Berlin | Eine sorgenfreie und unbeschwerte Jugend ist nicht für alle Kinder eine Selbstverständlichkeit. Nach...
mehr