Philipp Lachenmann: DELPHI Rationale

 

Hans Herloff Inhoffen Preis

Der Hans Herloff Inhoffen Preis würdigt junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Bereich der Chemie und der Chemiedidaktik, die sich in besonderem Maße um die Lehrerausbildung oder um praxisnahen Chemieunterricht in Schulen, Hochschulen und außerschulischen Lernorten verdient gemacht haben. Benannt ist die Auszeichnung nach Hans Herloff Inhoffen (1906-1992). Dem langjährigen Leiter des Hauptlaboratoriums der Schering AG und Professor für Organische Chemie an der Technischen Universität Braunschweig war die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ein besonderes Anliegen.

 

Der Hans Herloff Inhoffen Preis ist mit 2.500 Euro dotiert und wir von der Fachgruppe Chemieunterricht der Gesellschaft Deutscher Chemiker ausgelobt. In den Jahren 2005 und 2007 wurde der Preis von der Schering Stiftung finanziert.

Aktuelles

Verschwindende Vermächtnisse: Die Welt als Wald

18.04.2018, Berlin | Mit Verschwindende Vermächtnisse: Die Welt als Wald verwandelt sich das Tieranatomische Theater in...
mehr

Hybrid Encounters. Tomás Saraceno und Gäste

18.04.2018, Berlin | Die Hybrid Plattform und die Schering Stiftung haben mit den »Hybrid Encounters« eine...
mehr

Mikro, Makro, Markt?

23.03.2018, Berlin | „It’s the economy, stupid!“ war der Slogan des US-Präsidentschaftskandidaten Bill Clinton im Jahr...
mehr