On the Far Side of the Marchlands - Ausstellung in der Schering Stiftung

 

Kurzzeitstipendien für osteuropäische Wissenschaftler

Von 2004 bis 2007 hat die Schering Stiftung über 30 Stipendien an Nachwuchswissenschaftler aus Polen, Bulgarien, der Ukraine und Russland für dreimonatige Forschungsaufenthalte in westeuropäischen Gastlabors vergeben. Die Stipendien halfen den Biologen, Chemikern und Medizinern nach ihrem Studienabschluss dabei, vertiefende Studien durchzuführen, neue Techniken zu erlernen und Kontakte zu knüpfen.

Aufgrund einer strategischen Neuausrichtung der Förderprogramme der Schering Stiftung werden keine weiteren Bewerbungen für Kurzzeitstipendien entgegen genommen.

Stipendiat Marek Tyl

Aktuelles

Ausschreibung: “Young Investigator Fund” für innovative Forschungsideen

22.03.2017, Berlin | Die Schering Stiftung unterstützt erfolgsversprechende Forschungsideen junger WissenschaftlerInnen mit einer Anschubfinanzierung. Gefördert werden...
mehr

Leere Meere oder wildes Leben? Der Weltozean im 21. Jahrhundert

08.03.2017, Berlin | Unsere Weltmeere sind mit Abstand das größte Ökosystem unserer Erde. Sie bedecken mehr...
mehr

Weiter Schreiben. Ein literarisches Portal für AutorInnen aus Krisengebieten

02.03.2017, Berlin | Das Projekt „Weiter Schreiben“ veröffentlicht Texte von AutorInnen aus Krisengebieten und verleiht ihnen...
mehr