Daria Martin, Schering Stiftung Projektraum

 

Kurzzeitstipendien für osteuropäische Wissenschaftler

Von 2004 bis 2007 hat die Schering Stiftung über 30 Stipendien an Nachwuchswissenschaftler aus Polen, Bulgarien, der Ukraine und Russland für dreimonatige Forschungsaufenthalte in westeuropäischen Gastlabors vergeben. Die Stipendien halfen den Biologen, Chemikern und Medizinern nach ihrem Studienabschluss dabei, vertiefende Studien durchzuführen, neue Techniken zu erlernen und Kontakte zu knüpfen.

Aufgrund einer strategischen Neuausrichtung der Förderprogramme der Schering Stiftung werden keine weiteren Bewerbungen für Kurzzeitstipendien entgegen genommen.

Stipendiat Marek Tyl

Aktuelles

Kunst und Neurowissenschaft auf Augenhöhe

17.11.2017. Berlin | Im Juni 2017 lud das Bernstein Netzwerk Computational Neuroscience Künstler aus aller Welt...
mehr

Wie die Insekten die Blumen gezüchtet haben

15.11.2017, Berlin | Jeder von uns hat sich schon an Blumen erfreut und sich dabei vielleicht...
mehr

Die Hungerkunst. Eine Krankheit zwischen Rausch und Abgrund

09.11.2017, Berlin | Ist der durchtrainierte und schlanke Körper in Zeiten der Selbstoptimierung und Sozialkontrolle das...
mehr