Philipp Lachenmann: DELPHI Rationale

 

Kurzzeitstipendien für osteuropäische Wissenschaftler

Von 2004 bis 2007 hat die Schering Stiftung über 30 Stipendien an Nachwuchswissenschaftler aus Polen, Bulgarien, der Ukraine und Russland für dreimonatige Forschungsaufenthalte in westeuropäischen Gastlabors vergeben. Die Stipendien halfen den Biologen, Chemikern und Medizinern nach ihrem Studienabschluss dabei, vertiefende Studien durchzuführen, neue Techniken zu erlernen und Kontakte zu knüpfen.

Aufgrund einer strategischen Neuausrichtung der Förderprogramme der Schering Stiftung werden keine weiteren Bewerbungen für Kurzzeitstipendien entgegen genommen.

Stipendiat Marek Tyl

Aktuelles

Verschwindende Vermächtnisse: Die Welt als Wald

18.04.2018, Berlin | Mit Verschwindende Vermächtnisse: Die Welt als Wald verwandelt sich das Tieranatomische Theater in...
mehr

Hybrid Encounters. Tomás Saraceno und Gäste

18.04.2018, Berlin | Die Hybrid Plattform und die Schering Stiftung haben mit den »Hybrid Encounters« eine...
mehr

Mikro, Makro, Markt?

23.03.2018, Berlin | „It’s the economy, stupid!“ war der Slogan des US-Präsidentschaftskandidaten Bill Clinton im Jahr...
mehr