Daria Martin, Schering Stiftung Projektraum

 

Kurzzeitstipendien für osteuropäische Wissenschaftler

Von 2004 bis 2007 hat die Schering Stiftung über 30 Stipendien an Nachwuchswissenschaftler aus Polen, Bulgarien, der Ukraine und Russland für dreimonatige Forschungsaufenthalte in westeuropäischen Gastlabors vergeben. Die Stipendien halfen den Biologen, Chemikern und Medizinern nach ihrem Studienabschluss dabei, vertiefende Studien durchzuführen, neue Techniken zu erlernen und Kontakte zu knüpfen.

Aufgrund einer strategischen Neuausrichtung der Förderprogramme der Schering Stiftung werden keine weiteren Bewerbungen für Kurzzeitstipendien entgegen genommen.

Stipendiat Marek Tyl

Aktuelles

Nachwachsende Gliedmaßen und Nervenschädigungen im Visier

05.09.2017, Berlin | Am 25. September 2017, um 18:30 Uhr, verleiht die Schering Stiftung in der...
mehr

6. Max-Planck-Konferenz „Visions in Science“

04.09.2017, Berlin | Vom 29. September bis 1. Oktober 2017 findet zum sechsten Mal die Konferenz...
mehr

Vortragsreihe: Life in Numbers - mit Johan Elf

04.09.2017, Berlin | Im Sommersemester 2017 lädt das Integrative Forschungsinstitut für Lebenswissenschaften (IRI) der Humboldt-Universität Berlin...
mehr