On the Far Side of the Marchlands - Ausstellung in der Schering Stiftung

 

Prototypen – Bionik und der Blick auf die Natur

Seit alters her versucht der Mensch, Vorbilder in der Natur zur Entwicklung technischer Lösungen fruchtbar zu machen. Die systematische Suche nach natürlichen Strukturen, die technisch als Vorbilder von Bedeutung sein können, wird als Bionik bezeichnet. Um die Leistungen der Bionik einem breiten Publikum nahezubringen und damit zum öffentlichen Verständnis von Wissenschaft und Forschung beizutragen, unterstützt die Schering Stiftung die ambitionierte Ausstellung „Prototypen – Bionik und der Blick auf die Natur“ der Stiftung Brandenburger Tor, die vom 24. Mai bis 24. August im Max Liebermann Haus in Berlin gezeigt wird. Abbildung Manta

Die Ausstellung gibt in sechs Themenräumen zum Teil verblüffende Antworten auf folgende Fragen: Wie entsteht Bewegung? Wozu dienen Grenzen? Was ist Stabilität? Woher kommt Energie? Wie entstehen Lösungen? Wie organisieren sich Dinge von selbst?

Eine Besonderheit ist die Einbeziehung der Kunst in die Ausstellung. Denn die Natur fasziniert nicht nur Wissenschaftler, auch Künstler lassen sich von ihr inspirieren und hinterfragen stets aufs Neue das Verhältnis zwischen Mensch, Natur und Technik. Ausgewählte historische und zeitgenössische künstlerische Arbeiten laden die Besucher ein, sich über den rein wissenschaftlich-technischen Kontext hinaus mit diesen Fragen zu beschäftigen. Mit der Förderung der Ausstellung folgt die Schering Stiftung auch ihrem Anliegen, Brücken zwischen Kunst und Wissenschaft zu bauen und diese beiden Felder in einen fruchtbaren Dialog miteinander zu bringen.

Ausstellung

Eröffnung: 23. Mai 2008
Laufzeit: 24. Mai bis 24. August 2008
Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 10 - 18 Uhr
Samstag, Sonntag von 11 - 18 Uhr

Max Liebermann Haus der Stiftung Brandenburger Tor
Pariser Platz 7  |  10117 Berlin
www.brandenburgertor.de

Vortrag "Ahmen Kunst und Technik die Natur nach?"
Professor Dr. Gernot Böhme, Institut für Philosophie, Technische Universität Darmstadt
Donnerstag, 26. Juni 2008, 19.30 Uhr

Fotos: Festo AG Co. KG (1), Michael Hölzl (2+3)

Prototypen Bionik


Prototypen Bionik

Aktuelles

Wie frei sind wir wirklich?

17.02.2017, Berlin | Sind wir in unserem Handeln frei oder werden wir darin bestimmt? So lautet...
mehr

Wissenschaft im Sauriersaal 2017

16.02.2017, Berlin | Brauchen wir Spielplätze für unsere Nutztiere? Wie werden 7 Milliarden Menschen satt? Und...
mehr

In Spandau startet die Al-Farabi Musikakademie

02.01.2017, Berlin | Eine sorgenfreie und unbeschwerte Jugend ist nicht für alle Kinder eine Selbstverständlichkeit. Nach...
mehr