On the Far Side of the Marchlands - Ausstellung in der Schering Stiftung

 

SHIP O’ FOOLS – Eine Installation von Janet Cardiff und George Bures Miller

02.05.2011, Berlin | Das kanadische Künstlerpaar Janet Cardiff und George Bures Miller stellt vom 17. Mai bis 12. Juni 2011 vor dem HAU 2 in Berlin und danach auf öffentlichen Plätzen in Hannover und Zürich eine neun Meter lange chinesische Dschunke aus den 30er Jahren auf, dessen Schiffsinnenraum eine audiovisuelle Installation birgt. Wenn der Besucher diese betritt, taucht er in eine sinnliche Kunstwelt ein, die Raum und Zeit vergessen lässt: Cardiff und Miller nehmen ihre Besucher mit auf eine steuerlose Reise durch ein Labyrinth voller verspielter Apparaturen: ein altes Radio, das Seemannslieder spielt, ein mechanischer Violinspieler und ein tanzender Zirkusakrobat…

SHIP_O_FOOLS

SHIP_O_FOOLS

Als Inspiration für die Installation „SHIP O’ FOOLS“ dienten den Künstlern das Buch „Daß Narrenschyff“ von Sebastian Brant (1494) sowie das gleichnamige Gemälde „Das Narrenschiff“ von Hieronymus Bosch, in denen die Verfehlungen der damaligen Gesellschaft allegorisch dargestellt sind. Cardiff und Miller greifen diese Allegorie auf und versetzen den Besucher, der das Schiff betritt, in die Rolle eines Reisenden, der nach Erlösung oder einer Auflösung sucht, ohne den genauen Weg zu kennen. Jeweils ein Besucher wird allein in die Installation geführt und erlebt ganz für sich die akustische und lichtmechanische Performance. Mit dem Schritt in das Innere des Bootes betritt er eine eigenständige versunkene Welt voller Geschichten, in der er sich frei bewegen darf.

SHIP O’ FOOLS
Janet Cardiff und George Bures Miller

17. Mai bis 12. Juni 2011: vor dem HAU 2
Hallesches Ufer 32 | 10963 Berlin
Täglich außer montags: 14 – 21 Uhr
Eintritt: 1 Euro

23. Juni bis 3. Juli: Opernplatz, Hannover
Festival Theaterformen Hannover
23.06.: 17 – 20 Uhr, 24.06. – 03.07.: 12 – 20 Uhr
Eintritt: 1 Euro

18. August bis 4. September 2011
Zürcher Theater Spektakel

Weitere Informationen unter:

Hebbel am Ufer

Festival Theaterformen Hannover

 

Fotos: Luminato, Toronto Festival of Arts and Creativity

SHIP_O_FOOLS

Aktuelles

Wie frei sind wir wirklich?

17.02.2017, Berlin | Sind wir in unserem Handeln frei oder werden wir darin bestimmt? So lautet...
mehr

Wissenschaft im Sauriersaal 2017

16.02.2017, Berlin | Brauchen wir Spielplätze für unsere Nutztiere? Wie werden 7 Milliarden Menschen satt? Und...
mehr

In Spandau startet die Al-Farabi Musikakademie

02.01.2017, Berlin | Eine sorgenfreie und unbeschwerte Jugend ist nicht für alle Kinder eine Selbstverständlichkeit. Nach...
mehr