Daria Martin, Schering Stiftung Projektraum

 

OPEN DOORS – Eine interaktive Installation in Karlsruhe

02.08.2011, Berlin | Im Jahr 2011 haben die Schering Stiftung und der MitOst e. V. zum 4. Mal den gemeinsamen Wettbewerb "kultur-im-dialog.moe" ausgelobt. Mit dem Wettbewerb werden Kulturprojekte unterstützt, die die nachhaltigen Beziehungen zwischen Nachbarländern oder in Grenzregionen Ost-, Mittel- und Südosteuropas fördern. Eines der beiden Gewinnerprojekte ist das interaktive Kunstprojekt „Open Doors“. Vom 29. August bis zum 11. September 2011 werden Karlsruher Türen zu einem Ort für interaktive, kulturelle Begegnungen.

Open Doors_Julijonas Urbonas

Im Rahmen von „Open Doors“ werden in Workshops, Gesprächen und verschiedenen Kunstaktionen und Installationen im Stadtraum (u. a. dem Hauptbahnhof, der Café-Bar „Bento galerie“ auf dem Werderplatz, der Hochschule für Gestaltung und dem ZKM) Fragen nach der ästhetischen, gesellschaftlichen und politischen Funktion von Türen aufgeworfen und diskutiert. Eine Grundlage für „Open Doors“ in Karlsruhe bildet das Projekt „Talking Doors” des litauischen Künstlers Julijonas Urbonas. Der Künstler, der sich mit dem Thema „Türen“ schon seit längerem beschäftigt, hat seine Ideen bereits im Rahmen des Programms „Vilnius Europäische Kulturhauptstadt 2009“ realisiert und war 2010 Preisträger beim Prix Ars Electronica. Für seine Arbeit verwandelt Urbonas Türen in öffentlichen Gebäuden in interaktive Installationen; mittels elektronischer Einbauten werden die Türen zu Musikinstrumenten, oder thematisieren auf vielfältige Weise die Funktion der Tür als Schnittstelle zwischen den Menschen und ihren Institutionen.

Für das Projekt waren Musiker, Komponisten, Soundkünstler und -ingenieure aufgerufen, Beiträge zur Tür als ästhetischem Medium einzureichen. Die eingesandten Kompositionen werden für die Installationen „The Sounding Doors“ in den Karlsruher Klangtüren installiert und für „Konzerte“ im öffentlichen Raum genutzt. Die ausgewählten Teilnehmenden und ihre Kompositionen werden in einer Publikation zu „Open Doors“ und einer dazugehörigen DVD präsentiert.

OPEN DOORS
2.9. – 11.9.2011
Stadtraum Karlsruhe

EVENTS:

2. September, 19:00 Uhr in der bento bar
Eröffnungsfestival: Podiumsdiskussion und „DOOR STORIES“ mit Silke Scheuermann, Elektro-akustische Performances; Installation von Jens Barth auf dem Werderplatz

9. September, 19:00 Uhr im "Kunstraum: Morgenstraße"
Abschlussabend: Fotoausstellung „IN BETWEEN“ von Gytis Skudžinskas, Sound-Performance "Chalk Walk" von Franziska Windisch

RAHMENPROGRAMM:

3.-4. September 14:00 -19:00 Uhr im "Kunstraum: Morgenstraße"
Laborraum „Sounding Architectures“ von Julijonas Urbonas für Kinder und Familien.

7.-8. September 14:00 -19:00 Uhr im "Kunstraum: Morgenstraße"
Workshop „Sounding Architectures“ von Julijonas Urbonas für Musiker und Architekten.

pdf Flyer

pdf Pressemitteilung

Mehr Information finden Sie unter

www.opendoors-ka.de

Das Projekt entsteht in Zusammenarbeit mit folgenden Organisationen und Institutionen:
Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe (HfG)
Zentrum für Kunst und Medientechnologien Karlsruhe (ZKM)
Kunstraum: Morgenstrasse, Karlsruhe

 

Foto: Julijonas Urbonas

Aktuelles

Nachwachsende Gliedmaßen und Nervenschädigungen im Visier

05.09.2017, Berlin | Am 25. September 2017, um 18:30 Uhr, verleiht die Schering Stiftung in der...
mehr

6. Max-Planck-Konferenz „Visions in Science“

04.09.2017, Berlin | Vom 29. September bis 1. Oktober 2017 findet zum sechsten Mal die Konferenz...
mehr

Vortragsreihe: Life in Numbers - mit Johan Elf

04.09.2017, Berlin | Im Sommersemester 2017 lädt das Integrative Forschungsinstitut für Lebenswissenschaften (IRI) der Humboldt-Universität Berlin...
mehr