Daria Martin, Schering Stiftung Projektraum

 

Interdisziplinäre Tagung »Körperbilder in Kunst und Wissenschaft«

Die Junge Akademie an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina veranstaltete vom 7. – 11. September 2011 im Kongresszentrum Rondo, Pontresina (Schweiz) eine interdisziplinäre Tagung zum Thema »Körperbilder in Kunst und Wissenschaft«. Die Schering Stiftung unterstützte die Tagung als Plattform des interdisziplinären Dialogs über Körpervorstellungen in Kunst und Wissenschaft

Junge Akademie

Ziel der Tagung »Körperbilder in Kunst und Wissenschaft« ist es, die Erkenntnisse der Einzeldisziplinen zusammenzuführen und interdisziplinär zu reflektieren, um auf diese Weise konkrete diskursive Überschneidungspunkte und Anschlussmöglichkeiten benennen zu können. Darüber hinaus soll an der Schnittstelle zwischen Kunst und Wissenschaft ein Dialog etabliert werden, der die Körpervorstellungen beider Bereiche produktiv in Beziehung setzt. Der Körperdiskurs wird seit dem späten 20. Jahrhundert von vielen Forschungsbereichen thematisiert. Für die Geistes- und Sozialwissenschaften ist er geradezu ›Modethema‹ geworden, und auch in den Kognitions- und Neurowissenschaften steht der Körper neuerdings im Fokus der Aufmerksamkeit. Dabei zeichnet sich eine deutliche Abkehr vom cartesianischen Dualismus, der Trennung von Geist und Körper, ab zugunsten der Auffassung, dass körperliche Erfahrung unser Denken organisiert und unsere Erkenntnisfähigkeit sowie das Bewusstsein unserer selbst ermöglicht.

Neben international renommierten Wissenschaftlern verschiedener Fachrichtungen referieren u.a. auch bekannte Persönlichkeiten wie der Bariton Wolfgang Brendel, der Dirigent Peter Gülke, der Schriftsteller Hans Pleschinski, der Schauspieler Jens Wawrczeck sowie der mehrfache Leichtathletik-Europameister und Olympia-Medaillengewinner Harald Schmid. Die von der AG Klang(welten) der Jungen Akademie initiierte Tagung wird von PD Dr. Wolf Gerhard Schmidt (Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt) und Dr. Simone Schütz-Bosbach (Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften, Leipzig) organisiert und geleitet.

Die Schering Stiftung fördert die Tagung »Körperbilder« als ein Projekt, welches den Grenzbereich an der Schnittstelle von Kunst und Wissenschaft auslotet und zu einem Diskurs zwischen den Disziplinen anregt.

Das komplette Tagungsprogramm zur Information finden sie hier

Weitere Informationen zur Jungen Akademie finden Sie hier.

Projektraum

Anschrift: Unter den Linden 32-34 | 10117 Berlin Öffnungszeiten während der Ausstellungen:Donnerstag – Montag, 13–19 Uhr | Eintritt frei Seit 2009 zeigt die Schering Stiftung im ...

mehr