SS_PP_190x190px2

 

Deutschlandstipendium

Nachwuchsförderung für unsere Zukunft

Im Rahmen ihrer Nachwuchsförderung beteiligt sich die Schering Stiftung seit dem Sommersemester 2012 an dem Programm „Deutschlandstipendium“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Sie vergibt derzeit Stipendien an Studierende  an der Humboldt-Universität zu Berlin. Dabei ist es der Schering Stiftung besonders wichtig, dass sich die Studierenden über ihre eigene Disziplin hinaus auch für Kunst bzw. Naturwissenschaft interessieren. Für einen verstärkten interdisziplinären Austausch werden die Stipendiaten in das Stipendiaten- und Alumninetzwerk der Schering Stiftung eingebunden.

Themenklasse im Rahmen des Deutschlandstipendiums

Zusammen mit der Humboldt-Universität zu Berlin startete die Schering Stiftung im Sommersemester 2013 zudem ein Modellprojekt: So etablierte die HU Berlin sogenannte Deutschlandstipendium-Themenklassen. 15 Bachelor- oder Masterstudierende verschiedener Fachrichtungen arbeiten als Klasse im Rahmen eines Tutoriums für ein Jahr gemeinsam an einem interdisziplinären Projekt. Die Schering Stiftung fördert folgende Themenklassen:

SS 2013 bis WS 2013/14: Altern und Alter
SS 2014 bis WS 2014/15: Bild Wissen Gestaltung

Ziel der Themenklasse ist es, den Deutschlandstipendiaten schon zu einem frühen Zeitpunkt ihres Studiums Einblicke in aktuelle Forschungsprojekte zu ermöglichen, um eigene Ideen zu entwickeln und vorzustellen. Umgekehrt hoffen die beteiligten Wissenschaftler, dass der Wissensdrang und unverstellte Blick der Deutschlandstipendiaten sie anspornt, auch eigene Theorien kritisch zu hinterfragen und neue Perspektiven zu entwickeln.

 

Allgemeine Informationen zum Deutschlandstipendium

Mit dem Deutschlandstipendium etablierte das BMBF im April 2011 ein neues nationales Programm zur Förderung begabter und leistungsstarker Studierende. Gefördert werden herausragende Studierende an deutschen Hochschulen mit 300 € monatlich. Das Stipendium wird durch die Hochschulen vergeben und soll begabten und leistungsstarken Studierenden den Rücken stärken. Es wird durch private Förderer und den Bund im Prinzip eines "Matching Funds" gemeinsam finanziert: Die privaten Förderer zahlen monatlich 150 € und der Bund verdoppelt diesen Betrag. Dabei ist das Stipendium einkommensunabhängig, denn es soll das Grundeinkommen der Studierenden ergänzen, damit sich diese noch erfolgreicher ihrem Studium widmen und somit Spitzenleistungen für die Zukunft Deutschlands erreichen können. Von dem neuen Bündnis aus zivilgesellschaftlichem Engagement und staatlicher Förderung sollen mittelfristig bis zu 8 % aller Studierenden (ca. 160.000) an deutschen Hochschulen profitieren. Der Leistungsbegriff, der dem Stipendium zugrunde liegt, ist bewusst weit gefasst: Gute Noten und Studienleistungen gehören ebenso dazu wie die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen oder das erfolgreiche Meistern von Hindernissen im eigenen Lebens- und Bildungsweg.

Stipendienvergabe & weitere Informationen

Die Vergabe der Deutschlandstipendien der Schering Stiftung erfolgt über die HU Berlin:

Frau Mariana Bulaty
Tel. 030-20 93-21 47 | Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Allgemeine Informationen zum Deutschlandstipendium erhalten Sie hier.

BMBF_DeutschlandSTIPENDIUM