Philipp Lachenmann: DELPHI Rationale

 

Symposium "Anatomiestunden" der 7. Berlin Biennale

Was macht eine Person gegenwärtig zum Patienten oder zur Patientin? Mit dieser für die moderne Medizin essentiellen Frage beschäftigen sich vier Mediziner im Rahmen eines ungewöhnlichen eintägigen Experiments am 23. Juni 2012 in der Charité. Der plastische Chirurg Manfred Frey, der Internist Michael Häfner, der Bauchchirurg Peter Moeschl sowie der Kinderneurochirurg Ulrich Thomale schlüpfen für kurze Zeit in die Rolle von Künstlern und vermitteln in der Medizin gängige Vorstellungen vom menschlichen Körper mittels einer visuellen Sprache.

Malaktion mit Manfred Frey. Foto © Christina Lammer

Der Hörsaal der Inneren Medizin der Charité (Sauerbruchweg 2) wird zum Theaterraum, in dem die teilnehmenden Ärzte in Form von Lecture-Performances und Malaktionen Unterricht geben. Außerdem zeigen sie Videomaterialien von Operationen, Chirurgielehrfilme sowie Aufnahmen vom Körperinneren und geben damit faszinierende Einblicke in ihre fachspezifischen Arbeitsgebiete. Entwickelt wurde das Projekt von der Wiener Soziologin Christina Lammer für die 7. Berlin Biennale, um die künstlerische und medizinische Ästhetik hinsichtlich der Produktion von Körperbildern zusammenzuführen und die interdisziplinäre Kommunikation nachhaltig zu fördern.


Entsprechend den Förderschwerpunkten der Schering Stiftung will das Symposion Anatomiestunden den Dialog zwischen Wissenschaft, Gesellschaft und Kultur befördern. Insbesondere die Schnittstelle von Kunst und Medizin soll im Rahmen der Veranstaltung in der Charité untersucht werden, wobei kulturelle Sinnzusammenhänge und Erkenntnismodelle einer kritischen Analyse unterzogen und für die unterschiedlichen Wissensgebiete fruchtbar gemacht werden können.

 

Symposion Anatomiestunden


23. Juni 2012, 14 bis 19:30 Uhr

Hörsaal der Inneren Medizin, Charité Campus Mitte
Sauerbruchweg 2
10117 Berlin


Weitere Informationen erhalten Sie bei der Schering Stiftung unter 030-20 62 29 60 sowie unter: berlinbiennale.de

Foto: © Christina Lammer

 

 

Malaktion mit Michael Haefner. Foto © Christina Lammer

 

 

Malaktion mit Peter Moeschl. Foto © Christina Lammer

Aktuelles

Verschwindende Vermächtnisse: Die Welt als Wald

18.04.2018, Berlin | Mit Verschwindende Vermächtnisse: Die Welt als Wald verwandelt sich das Tieranatomische Theater in...
mehr

Hybrid Encounters. Tomás Saraceno und Gäste

18.04.2018, Berlin | Die Hybrid Plattform und die Schering Stiftung haben mit den »Hybrid Encounters« eine...
mehr

Mikro, Makro, Markt?

23.03.2018, Berlin | „It’s the economy, stupid!“ war der Slogan des US-Präsidentschaftskandidaten Bill Clinton im Jahr...
mehr