Daria Martin, Schering Stiftung Projektraum

 

Dialog mit der Winterreise

Wenn am 22. Oktober 2013 um 20 Uhr in der Philharmonie die Berliner Cappella ihr Konzert mit dem Lied „Gute Nacht“ von Franz Schubert beginnt, ist das für viele Berliner Schülerinnen und Schüler der Höhepunkt einer einjährigen Auseinandersetzung mit Schuberts Winterreise. Über Monate haben junge Menschen unter Anleitung der Literatin Laura Lichtblau und dem Komponisten Oliver Korte diskutiert, getextet, komponiert und einstudiert. Das Konzertprogramm, das die Berliner Cappella unter der Leitung von Kerstin Behnke nun präsentiert, stellt sieben neue Werke vor, die von Schülerinnen und Schülern in diesem Bildungsprojekt gedichtet und vertont wurden.

Erhebe Deine Stimme

Der Titel „Dialog mit der Winterreise“ ist für die Projektbeteiligten Programm. Nicht nur im Konzertprogramm, das jeweils abwechselnd ein Lied aus Schuberts Winterreise neben einer Neukomposition präsentiert, sondern vor allem in der Arbeit mit den Jugendlichen der 9. Klassenstufe: Ausgehend von einer Analyse der Textgrundlage und der musikalischen Vorlage der „Winterreise“, die im Schulunterricht stattfand, trafen interessierte Schülerinnen und Schüler zusammen, um in Workshops sowohl ein Libretto als auch eine Komposition zu erarbeiten. Dabei entschieden sie sich dafür, die vermeintlichen „Nebenfiguren“ aus der Winterreise, so zum Beispiel dem Mädchen, dem Leiermann, der Krähe oder dem Mondenschatten eine Stimme zu geben und damit in den Fokus der Aufmerksamkeit zu rücken.
Der Komponist Oliver Korte fasst die Arbeit mit den Schülern so zusammen: „Ich habe mit jeder Kleingruppe unzählige Stunden zusammen gesessen (…) Die Schüler haben dabei ungeheuer viel über musikalische Notation gelernt (…) Auch die technischen Möglichkeiten und Grenzen eines Chores wurden in noch einmal ganz besonderer Weise klar. Die Schüler erfuhren z. B. beim Durchsingen ihrer Chorstimmen hautnah etwas über die Grenzen des Ambitus oder über Phrasenlängen, bevor den Sängern buchstäblich die Luft ausgeht.“
Das Projekt „Dialog mit der Winterreise“ stellt eine Fortführung der von Kerstin Behnke ins Leben gerufenen Reihe "Erhebe deine Stimme" dar und integriert Schüler unterschiedlicher kultureller und sozialer Herkunft und bietet eine hervorragende Möglichkeit, sie an Neue sowie klassische Chormusik heranzuführen und für die weitere Beschäftigung mit Musik zu begeistern. Zudem wird das Selbstbewusstsein der Jugendlichen gestärkt, wenn sie erleben, wie der Konzertchor sich mit ihnen und ihren Ideen ernsthaft auseinandersetzt und ihr Beitrag durch die öffentliche Aufführung anerkannt wird. Aus diesem Grund fördert die Schering Stiftung dieses Projekt mit großer Begeisterung.

 

Dialog mit der Winterreise


Projekt in der Reihe „Erhebe Deine Stimme!“ der Berliner Cappella e. V.


22. Oktober 2013, 20 Uhr
Kammermusiksaal der Philharmonie


Karten sind bei der Philharmonie oder allen Theaterkassen erhältlich.
Weitere Informationen erhalten Sie bei der Berliner Cappella.


Das Projekt wird durch die PwC-Stiftung und die Schering Stiftung gefördert.


Fotos: Berliner Cappella

Aktuelles

Ausschreibung: kultur-im-dialog.eu+

30.11.2017, Berlin | Auch im Jahr 2018 schreiben der MitOst e.V. und die Schering Stiftung gemeinsam...
mehr

Ausschreibung: Friedmund Neumann Preis 2018

19.10.2017, Berlin | Die Schering Stiftung vergibt den Friedmund Neumann Preis an Nachwuchswissenschaftler /-innen, die herausragende...
mehr

Ausschreibung: Ernst Schering Preis 2018

19.10.2017, Berlin | Der mit 50.000 Euro dotierte Ernst Schering Preis ist einer der renommiertesten deutschen...
mehr