Yvonne Roeb in der Schering Stiftung

 

Pinar Yoldas: An Ecosystem of Excess

Eröffnung: Do, 23. Januar 2014 von 19 - 21 Uhr
Ausstellungsdauer: 24. Januar bis 4. Mai 2014

Schering Stiftung
Unter den Linden 32-34 | 10117 Berlin
Täglich (außer Di und So) 12–19 Uhr. Geöffnet am Sonntag, 4. Mai 2014!
Eintritt frei

Mit An Ecosystem of Excess erschafft die türkische Künstlerin Pinar Yoldas ein nach-menschliches Ökosystem aus spekulativen Organismen und ihrer imaginierten Umgebung. Der Great Pacific Garbage Patch, ein Müllstrudel aus mehreren Millionen Tonnen Kunststoffmüll im Nordpazifik, der in etwa der Fläche Mitteleuropas entspricht, steht im Zentrum ihres Interesses und ist damit Geburtsort für eine Spezies des Überflusses.

Pinar Yoldas: An Ecosystem of Excess

 

 

Artikel "... an der Schwelle zwischen Kunst und Wissenschaft. Pinar Yoldas in der Schering Stiftung"

 

 

Laut der Ursuppen-Theorie begann das Leben auf der Erde vor vier Milliarden Jahren in den Ozeanen, in denen anorganisches Material zu organischen Molekülen wurde. Heute sind die Ozeane zu einer Suppe aus Kunststoffabfällen geworden. Pinar Yoldas sieht hier einen Ort des Austausches zwischen Organischem und Synthetischem, einen Ort der Fusion zwischen Natur und Kultur und stellt die Frage, welche Lebensformen sich aus dem Urschlamm heutiger Ozeane entwickeln würden. Ihre Antwort lautet: An Ecosystem of Excess – eine neue biologische Taxonomie der Spezies des Überflusses!


Führungen

Kunstpause am Mittag: jeden Montag, 13 Uhr
Kunstgenuss am Abend: jeden Donnerstag, 18 Uhr

Weitere Veranstaltungen

Panel: An Ecosystem of Excess
1. Februar 2014, 12:30 Uhr
Haus der Kulturen der Welt, Auditorium

Mit: Pinar Yoldas, Heather Davis, Jennifer Gabrys, Bernd Scherer
Moderation: Daniela Silvestrin


Zur Ausstellung erscheint der fünfte Band der Schriftenreihe der Schering Stiftung im Verlag argobooks.

Buchpräsentation und Künstlergespräch
4. Mai 2014, 15 Uhr
Schering Stiftung

Mit: Pinar Yoldas, Künstlerin, Prof. Dr. Regine Hengge, Institut für Biologie, Mikrobiologie, Freie Universität Berlin, Prof. Dr. Ingeborg Reichle, Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik, Humboldt-Universität zu Berlin

 


Eine Ausstellung in Kooperation mit der transmediale 2014 afterglow
Pre-Festival Programm: 22.01. bis 29.01.2014
transmediale/festival: 29.01. bis 02.02.2014
Haus der Kulturen der Welt | John-Foster-Dulles-Allee 10 | 10557 Berlin
http://www.transmediale.de/festival

transmediale_logo_web

 

Fotos: Julia Zimmermann

Pinar Yoldas: An Ecosystem of Excess

 

 

 

Pinar Yoldas: An Ecosystem of Excess

Aktuelles

UN/RUHE — FREISPIEL 2016

20.07.2016, Berlin | Am 16. und 17. August 2016, jeweils 20 Uhr, ist im Radialsystem V...
mehr

Yvonne Roeb: IM ÜBER ALL

Unter dem Titel „IM ÜBER ALL“ stellt die in Berlin und Düsseldorf lebende Künstlerin Yvonne Roeb...
mehr

Mitarbeiterauswahl und Berufungsverhandlungen – Training für junge Wissenschaftler

04.07.2016, Berlin | Vom 21. bis 23. Juli 2016 findet das zweite von insgesamt fünf Modulen...
mehr