Philipp Lachenmann: DELPHI Rationale

 

Alfred-Kerr-Darstellerpreis

19.05.2014, Berlin | Zum 20. Mal wurde in diesem Jahr der Alfred-Kerr-Darstellerpreis im Rahmen des Berliner Theatertreffens am 18. Mai 2014 verliehen, mit dem die herausragende Leistung eines/r Nachwuchsschauspielers/in in einer der zum Theatertreffen ausgewählten Inszenierungen gewürdigt wird. Anlässlich seines 20. Geburtstags hat die junge Filmemacherin Hanna Slak, die mit Guillaume Cailleau (Regisseur) und Michel Balagué (Kamera) den Silbernen Bären der Jury für den Internationalen Kurzfilm auf der diesjährigen Berlinale gewonnen hat, eine kleine Video-Hommage an den Alfred-Kerr-Darstellerpreis angefertigt, der auf der Jubiläumspreisverleihung uraufgeführt wird und danach auf der Website der Alfred-Kerr-Stiftung zu sehen ist, ermöglicht durch die Förderung der Schering Stiftung.

Jurorin Edith Clever

Valery Tscheplanowa hat den mit 5.000 Euro dotierten diesjährigen Alfred-Kerr-Darstellerpreis gewonnen. Die Jurorin des Alfred-Kerr-Darstellerpreises 2014 Edith Clever hat nach Besuch der zum diesjährigen Berliner Theatertreffen eingeladenen Inszenierungen ihre Entscheidung getroffen. Am Sonntag, dem 18. Mai 2014, wurde im Haus der Berliner Festspiele bekannt gegeben, dass der Preis an Valery Tscheplanowa für ihre Rolle der "Njurka" in der Aufführung "Zement" von Heiner Müller, Regie Dimiter Gotscheff, verliehen wird.

Die diesjährige Jurorin, die Regisseurin und Schauspielerin Edith Clever, setzt die Reihe der prominenten Kerr-Preis-Juroren fort, von Bernhard Minetti und Marianne Hoppe bis Ulrich Mühe, Martina Gedeck, Ulrich Matthes, Gerd Wameling, Jutta Lampe, Bruno Ganz, Eva Mattes, Nina Hoss und Thomas Thieme. Preisträger waren unter anderem Johanna Wokalek, August Diehl, Fritzi Haberlandt, Devid Striesow, Niklas Kohrt, Kathleen Morgeneyer, Paul Herwig, Lina Beckmann und Fabian Hinrichs. Im vergangenen Jahr erhielt ihn die Schauspielerin Julia Häusermann.

Alfred-Kerr-Darstellerpreis

Preisverleihung: 18. Mai 2014
Haus der Berliner Festspiele, oberes Foyer

Die Vergabe des Alfred-Kerr-Darstellerpreises wird durch die Alfred-Kerr-Stiftung und die Tagesspiegel-Stiftung finanziert.

Portrait von Edith Clever: © Wolfgang Stahr

Aktuelles

Hybrid Encounters. Tomás Saraceno und Gäste

18.04.2018, Berlin | Die Hybrid Plattform und die Schering Stiftung haben mit den »Hybrid Encounters« eine...
mehr

Live-Debatte: Arm durch Wohnen? Wie Mieten bezahlbar bleiben

16.05.2018, Berlin/Braunschweig | Die Mieten in Deutschland steigen kontinuierlich: Seit 2010 zahlen Bundesbürger im Durchschnitt 30...
mehr

DOME – Unser Verhältnis zum Kosmos

25.04.2018, Berlin | Das interdisziplinäre Kunstprojekt DOME lädt vom 18.05. bis 01.07.2018 im Zeiss-Großplanetarium in Berlin-Prenzlauer...
mehr