Daria Martin, Schering Stiftung Projektraum

 

¡alles anders?

27.04.2015, Berlin | In der Ukraine herrscht Krieg. Für viele – insbesondere im Ausland – handelt es sich um einen globalen Konflikt zwischen Ost und West. Aber für die Menschen in der Ukraine ist der Konflikt nicht abstrakt global, sondern ganz konkret: Er ist elementarer Teil ihres täglichen Lebens. Das Projekt „¡alles anders?“ will im Rahmen eines Theater- und Performancefestivals den Konflikt reflektieren und die betroffenen Menschen selbst zu Wort kommen lassen.

¡alles anders?

Das Projekt „¡alles anders?“ ist Gewinner des Wettbewerbs kultur-im-dialog.eu+ 2015, der seit 2008 von der Schering Stiftung in Kooperation mit dem MitOst e. V. jährlich zur Förderung von Kulturprojekten ausgeschrieben wird. Er zeichnet Projekte aus, die sich mit individuellen Erfahrungen und nationalen Transformationsprozessen in Europa und seinen Nachbarregionen auseinandersetzen. Die Veranstalter von „¡alles anders?“ unter der Leitung von Peter Schwarz laden darstellende Künstler ein, sich an einem Wettbewerb zu beteiligen und mit einem Konzept für eine ca. 15- bis 20- minütige Vorstellung zu bewerben. Eine Jury wird die interessantesten Beiträge auswählen, die zu dem Festival eingeladen werden. Auch Vorstellungen, die bereits aufgeführt wurden, sind willkommen. Weitere Informationen zum Projekt und zur Ausschreibung finden Sie hier.

Foto © Maik Reichert


Aktuelles

Die Debatte – Die Macht der Meinungsforschung

01.08.2017, Berlin | Das politische Jahr 2017 bewegt sich auf den Höhepunkt zu: Die Bundestagswahlen am...
mehr

Digitaler Salon: Bei Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Algorithmus

01.08.2017, Berlin | Werden wir durch personalisierte Tabletten und Nano-Roboter künftig länger und besser leben? Welchen...
mehr

"Women" von Sasha Waltz

19.07.2017, Berlin | Sasha Waltz & Guests werden im Rahmen von „Tanz im August“ am 30....
mehr