Daria Martin, Schering Stiftung Projektraum

 

Stipendiatentreffen 2015

Entsprechend der Förderschwerpunkte der Stiftung sind die Stipendiatentreffen interdisziplinär angelegt, so dass sie Wissenschaftler und Künstler in gleicher Weise ansprechen. Das Thema für das Treffen wurde von den Alumni selbst festgelegt. Für die Vorbereitung wurde ein interdisziplinäres Team gebildet, das für die Veranstaltung das Thema gewählt und dafür ein ambitioniertes Programm entwickelt hat.

So wird es drei einführende Vorträge geben, in denen sich die Referenten Dr. Sybille Anderl, Astrophysikerin und Wissenschaftsjournalistin, Prof. Dr. Cornelius Frömmel, Universitätsmedizin Göttingen, und Prof. Dr. Claus Pias, Leuphana Universität Lüneburg, schildern, wie Simulationen geschichtlich sowohl in der Kunst als auch in der Wissenschaft Fuß gefasst haben, wo sie zum Einsatz kommen und welche Chancen bzw. Herausforderungen in diesem Feld bestehen. Die geladenen Referenten und Vortragsthemen versprechen spannende Diskussionsansätze. Im Rahmen des Workshops "Crowd-Pong: Everyone versus Computer“, der am Excellence Cluster “Image Knowledge Gestaltung” der Berliner Humboldt-Universität entwickelt wurde, werden die Teilnehmer dann selbst Bestandteil einer Simulation. Anschließend haben Alumni die Möglichkeit, den Einsatz von Simulationen in ihrem Wirkungsfeld vorzustellen und mit den Teilnehmern zu diskutieren.

Zu den abendlichen Höhepunkten des diesjährigen Programms gehören eine musikalische Darbietung von Ruslan Vilensky, Violoncellist und ehemaliger (Schering-)Stipendiat der Orchesterakademie der Berliner Philharmoniker, sowie eine Lecture der Berliner Künstlerin Agnes Meyer-Brandis, in der sie ihr Projekt „Mondgänse“ vorstellt.

Das Stipendiatentreffen der Schering Stiftung ist eine nicht-öffentliche Veranstaltung.

Aktuelles

Kunst und Neurowissenschaft auf Augenhöhe

17.11.2017. Berlin | Im Juni 2017 lud das Bernstein Netzwerk Computational Neuroscience Künstler aus aller Welt...
mehr

Wie die Insekten die Blumen gezüchtet haben

15.11.2017, Berlin | Jeder von uns hat sich schon an Blumen erfreut und sich dabei vielleicht...
mehr

Die Hungerkunst. Eine Krankheit zwischen Rausch und Abgrund

09.11.2017, Berlin | Ist der durchtrainierte und schlanke Körper in Zeiten der Selbstoptimierung und Sozialkontrolle das...
mehr