Daria Martin, Schering Stiftung Projektraum

 

European Conference of Life Science Funders and Foundations

05.04.2016, Berlin / Heidelberg | Das 21. Jahrhundert ist weithin zum „Jahrhundert der Lebenswissenschaften“ erklärt worden. Man geht davon aus, dass sich unser Leben durch den Einfluss der Lebenswissenschaften tiefgreifend verändern wird. Nicht nur werden sich die westlichen Gesellschaften auf demografischer und individueller Ebene verändern, indem sie dazu beitragen, dass wir länger und besser leben. Sie gehen auch andere großen Herausforderungen der Menschheit an, indem sie z.B. das Leben auf unserem Planeten in seiner ganzen Komplexität und Vielfalt verstehen und bewahren wollen und sich mit Themen wie dem Klimawandel, Hunger, ökologischen und sicheren Energieressourcen beschäftigen. Mit Unterstützung der Schering Stiftung will die erste European Conference of Life Science Funders and Foundations am 26. und 27. April am EMBL Heidelberg Möglichkeiten erkunden, wie man die erforderlichen Entdeckungen positiv beeinflussen und schneller in Anwendungen umsetzen kann, die für alle von Nutzen sind.

EMBL

Ort und Termin

26. bis 27. April 2016

EMBL Heidelberg
Meyerhofstraße 1
69117 Heidelberg

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 

Foto: © EMBL Photo Lab


Aktuelles

Kunst und Neurowissenschaft auf Augenhöhe

17.11.2017. Berlin | Im Juni 2017 lud das Bernstein Netzwerk Computational Neuroscience Künstler aus aller Welt...
mehr

Wie die Insekten die Blumen gezüchtet haben

15.11.2017, Berlin | Jeder von uns hat sich schon an Blumen erfreut und sich dabei vielleicht...
mehr

Die Hungerkunst. Eine Krankheit zwischen Rausch und Abgrund

09.11.2017, Berlin | Ist der durchtrainierte und schlanke Körper in Zeiten der Selbstoptimierung und Sozialkontrolle das...
mehr