Ivana Franke

 

Leere Meere oder wildes Leben? Der Weltozean im 21. Jahrhundert

08.03.2017, Berlin | Unsere Weltmeere sind mit Abstand das größte Ökosystem unserer Erde. Sie bedecken mehr als 70% unserer Erdoberfläche. Lange schien es, als könnten die Ozeane für den Menschen eine unerschöpfliche Quelle an Nahrung sein. Doch mittlerweile zeigt sich, dass die hoch industrialisierte Fischerei, die Zerstörung von marinem Lebensraum, Verschmutzung und Klimawandel viele Fischbestände in den Weltmeeren an den Rand des Zusammenbruchs bringen. In seinem Vortrag „Leere Meere oder wildes Leben? Der Weltozean im 21. Jahrhundert“ spricht der Meeresbiologe Boris Worm über die Risiken der Überfischung der Weltmeere und zeigt zugleich Wege auf, wie Meeresökosysteme wiederhergestellt und sinnvoll genutzt werden könnten. Der Vortrag findet am Freitag, dem 21. April 2017, um 19:30 Uhr im Museum für Naturkunde Berlin statt. Eine Anmeldung ist ab dem 24. März online möglich.

Sauriersaal

Der Vortrag findet im Rahmen der Vortragsreihe „Wissenschaft im Sauriersaal“ statt.

Die Reihe wird nach dem großen Erfolg im Jahr 2016 auch in 2017 erneut in Kooperation von der Humboldt-Universität zu Berlin, dem Museum für Naturkunde Berlin und der Schering Stiftung durchgeführt. Gemeinsam laden wir Sie an acht Abenden ein, sich im Ambiente des Sauriersaals in die faszinierende Welt der Wissenschaft entführen zu lassen.

Im Anschluss an die Vorträge haben Sie die Möglichkeit zu einem exklusiven Besuch des Museums bis 22 Uhr.

Themen & Termine

Museum für Naturkunde
Invalidenstraße 43 | 10115 Berlin
Tel. 030-20 93 85 91 | www.naturkundemuseum.berlin

Beginn der Vorträge jeweils um 19:30 Uhr
Vortragssprache: Deutsch
Einlass: 19:00 Uhr | Vortragsdauer: 45 Minuten
Eintritt frei | Anmeldung erforderlich

Eine Anmeldung ist vier Wochen vor jeder einzelnen Vortragsveranstaltung möglich. Bitte klicken Sie dafür auf den jeweiligen Anmeldelink unter den Vortragstiteln. Eine Anmeldung per E-Mail oder Telefon ist nicht möglich.

Alle Vorträge werden aufgezeichnet und auf dem Youtube-Kanal der HU Berlin veröffentlicht.

pdf Download Flyer

13. Januar 2017
Mensch und Mikrobe - Feind und Freund
Prof. Dr. Stefan H. E. Kaufmann, Immunologe
AUSGEBUCHT

10. Februar 2017
Erst esse ich meins, dann teilen wir deins. Hungersnöte heute
Prof. Dr. Joachim von Braun, Agrarökonom
AUSGEBUCHT

10. März 2017
Ernährung zwischen Technologie und Transzendenz
Prof. Dr. Hannelore Daniel, Ernährungswissenschaftlerin
AUSGEBUCHT

21. April 2017
Leere Meere oder wildes Leben? Der Weltozean im 21. Jahrhundert
Prof. Dr. Boris Worm, Meeresbiologe
Anmeldung 4 Wochen vorher unter: http://bit.ly/2fLlI85

8. September 2017
Das große Missverständnis: Gentechnik und landwirtschaftliche Entwicklung
Prof. Dr. Matin Qaim, Agrarökonom
Anmeldung 4 Wochen vorher unter: http://bit.ly/2gujf5k

13. Oktober 2017
Warum wir essen, was wir essen. Eine psychologische Perspektive
Prof. Dr. Britta Renner, Gesundheitspsychologin
Anmeldung 4 Wochen vorher unter: http://bit.ly/2fwNFzW

10. November 2017
Spielende Mastschweine und die Wissenschaft des Tierwohls
Prof. Dr. Dr. Matthias Gauly, Tierarzt und Nutztierforscher
Anmeldung 4 Wochen vorher unter: http://bit.ly/2fwQMry

8. Dezember 2017
Wie die Insekten die Blumen gezüchtet haben
Prof. Dr. Susanne Renner, Botanikerin
Anmeldung 4 Wochen vorher unter: http://bit.ly/2fK19LM


Foto 1: Ansicht des Sauriersaals im Museum für Naturkunde, © MfN Berlin, Carola Radke
Foto 2: Ansicht des Museums für Naturkunde, © MfN Berlin, Carola Radke

Museum für Naturkunde Berlin

Stiftung

Die unabhängige und gemeinnützige Schering Stiftung wurde 2002 durch die Schering AG, Berlin, gegründet und dient der Förderung von Wissenschaft und Kultur ...  

mehr