Ivana Franke

 

Hiwa K: Don’t Shrink Me to the Size of a Bullet

12.04.2017, Berlin | Am 1. Juni, um 19 Uhr, eröffnet in den KW Institute for Contemporary Art die Einzelausstellung Don’t Shrink Me to the Size of a Bullet des Künstlers Hiwa K, Preisträger des Kunstpreises der Schering Stiftung. Für die Ausstellung in den KW präsentiert der Künstler eine Auswahl von Arbeiten der vergangenen zehn Jahre sowie eine ambitionierte Neuproduktion, die von der Schering Stiftung mit Unterstützung des Medienboard Berlin-Brandenburg koproduziert wurde. Die Ausstellung ist begleitet von einer umfangreichen Publikation, die erstmals das gesamte bisherige Werk des Künstlers präsentiert. Die Publikation Don’t Shrink Me to the Size of a Bullet wird von Anthony Downey herausgegeben und erscheint im Verlag der Buchhandlung Walther König.

Hiwa K mit dem Kunstpreis der Schering Stiftung 2016 ausgezeichnet

Das Paradox von Zugehörigkeit und Entfremdung ist wichtiger Bestandteil im Leben und Arbeiten von Hiwa K (*1975 in Sulaymaniyah, IQ). Durch das Verbergen seines vollständigen Nachnamens unterstreicht er diese Trennung und seine andauernde Beschäftigung zu Fragen über Zuflucht und Asyl. Der Buchstabe K tritt innerhalb dieses Prozesses in den Vordergrund und fungiert als Gestalt ohne Wirkung – eine Gestalt, die weder als „ich“ noch als „wir“ identifiziert werden kann.

Die Abtrennung von dem Ort, der einst als „Heimat“ bekannt war, ist zentral in der künstlerischen Herangehensweise von Hiwa K. Er produziert Arbeiten, in denen volkstümliche Formen, mündlich überlieferte Geschichten und politische Konstruktionen ineinandergreifen. Die vielfältigen Referenzen in seinen Arbeiten bestehen aus Geschichten, die Familienmitglieder und Freunde erzählen, vorgefundenen Situationen sowie alltäglichen Begegnungen, die sich aus provisorischen Lösungen und pragmatischen Vorgehensweisen bei oftmals komplexen Ideen und Konzepten entwickelten. Der Künstler versucht die Traditionen, die seine Erziehung beeinflussten, beizubehalten und ist gleichzeitig bestrebt sich Wissen anzueignen, welches ihm hilft, sich in neue Umgebungen zu integrieren.

Das Verlangen nach Verbindungen, die Neugierde und der Wille zum Wissen sind entscheidend in Hiwa K’s Untersuchung der Beziehung zwischen persönlichen und kollektiven Gedankensystemen. Als er 2001 nach Europa kam, ergriff er die Möglichkeit Musik zu studieren. Er wurde Schüler des Flamenco-Meisters Paco Peña. Seine Beziehung zu Musik ist seitdem ein Schlüsselelement in seinen Arbeiten und dient als Werkzeug, um eine andere Form von Kritik in der heutigen Gesellschaft zu äußern. Musik bildet in seinen Arbeiten oft auch eine Brücke, um starke kollektive und partizipatorische Dimensionen innerhalb seiner Praxis und seiner Arbeitsmodelle zu schaffen.

Hiwa K: Don’t Shrink Me to the Size of a Bullet
Kunstpreis der Schering Stiftung – Preisträgerausstellung

Ausstellungseröffnung: 1. Juni 2017, 19–22 Uhr
Ausstellungsdauer: 2. Juni – 13. August 2017

KW Institute for Contemporary Art
Auguststr. 69 | 10117 Berlin

Der Kunstpreis wird von der Schering Stiftung seit 2009 in Kooperation mit den KW Institute for Contemporary Art in Berlin vergeben und ist mit einem Preisgeld von 10.000 Euro, einer Einzelausstellung, der Neuproduktion eines Kunstwerks sowie einem Katalog dotiert.

Die Jury bestand aus Mariana Castillo Deball (Künstlerin), Natasha Ginwala (Kuratorin, Contour Biennale 8, und kuratorische Beraterin, documenta 14), Krist Gruijthuijsen (Direktor, KW Institute for Contemporary Art), Charlotte Klonk (Professorin für Kunst und neue Medien, Humboldt-Universität zu Berlin und Mitglied des Stiftungsrats der Schering Stiftung), Bonaventure Soh Bejeng Ndikung (Direktor, SAVVY Contemporary), Jacob Proctor (Kurator, Neubauer Collegium for Culture and Society, University of Chicago) und Wael Shawky (Künstler und Preisträger des Kunstpreises der Schering Stiftung 2011).

Die Ausstellung Hiwa K: Don’t Shrink Me to the Size of a Bullet. Kunstpreis der Schering Stiftung ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Schering Stiftung und den KW Institute for Contemporary Art.

Das Programm der KW Institute for Contemporary Art wird ermöglicht durch die Unterstützung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Fotos:

Hiwa K, Foto | ©: Fabian Schubert
HIWA K: This Lemon Tastes of Apple, 2011, Video, 16:9, color, sound, 13:26 min, Video Still, © Hiwa K, Courtesy of Hiwa K und KOW, Berlin, und Prometeo Gallery, Milan

Hiwa K: This Lemon Tastes of Apple, Video Still

Stiftung

Die unabhängige und gemeinnützige Schering Stiftung wurde 2002 durch die Schering AG, Berlin, gegründet und dient der Förderung von Wissenschaft und Kultur ...  

mehr