Daria Martin, Schering Stiftung Projektraum

 

Vortragsreihe: Life in Numbers - mit Johan Elf

04.09.2017, Berlin | Im Sommersemester 2017 lädt das Integrative Forschungsinstitut für Lebenswissenschaften (IRI) der Humboldt-Universität Berlin zu dem Kolloquium „Life in Numbers“ ein. Angeboten werden Vorträge hochkarätiger internationaler Wissenschaftler, die ihre aktuellen Forschungsarbeiten aus dem Bereich der Quantitativen Biologie vorstellen. Am 7. September 2017, um 16 Uhr, hält Johan Elf von der Universität Uppsala, Schweden, einen Vortrag mit dem Titel Probing intracellular kinetics at single molecule sensitivity". Elfs Interesse gilt der Frage, wie entscheidende Schritte in der Transkription, Translation und Replikation in den Zellen reguliert und auf welcher physikalischen Detailebene diese Prozesse modelliert werden müssen, um ihre Funktionen in der lebenden Zelle beschreiben zu können. Zur Beantwortung dieser Fragen verwendet er hochmoderne Einzelmolekülmikroskopie zur Untersuchung von Kinetik und Diffusion in lebenden Zellen.


Das IRI-Kolloquium richtet sich an Studierende, Promovierende und Forscher. Auch die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen.

Kolloquium “Life in Numbers”

Integratives Forschungsinstitut für Lebenswissenschaften
Michaelis Gebäude 18 | Maud Menten Saal (3. Etage)
Philippstr. 13 | 10115 Berlin

04.05.2017, 16 Uhr
Luis Serrano (CRG Barcelona)
Is it possible to computer model a cell?

01.06.2017, 16 Uhr
Peter Lénárt (EMBL Heidelberg)
The same, only different: how does the cytoskeleton adapt to meiosis-specific functions?

22.06.2017, 16 Uhr
Joe Howard (Yale University)
Microtubules, motors and morphogenesis

07.09.2017, 16 Uhr
Johan Elf (Uppsala University)
Probing intracellular kinetics at single molecule sensitivity

12.10.2017, 16 Uhr
Rob Phillips (Caltech)
Transcription by the numbers

Die Vorträge finden in englischer Sprache statt.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

IRI Kolloquium

Das Kolloquium am IRI ist eine Veranstaltungsreihe, die sich in jedem Semester einem anderen Themenschwerpunkt widmet. International renommierte Wissenschaftler werden eingeladen, Einblicke in ihre hochaktuellen Forschungsarbeiten zu geben. Zusätzlich zu den Diskussionen im Rahmen des Vortrags erhalten Nachwuchswissenschaftler die Möglichkeit in Einzelgesprächen über ihre eigenen Forschungsarbeiten zu sprechen und sich Anregungen zu holen. Die Schering Stiftung fördert das Kolloquium „Life in Numbers“ im Sommersemester 2017, da es wichtige Aspekte der lebenswissenschaftlichen Grundlagenforschung aufgreift und zur disziplinenübergreifenden Vernetzung Berliner Wissenschaftler anregt.


Aktuelles

Ausschreibung: kultur-im-dialog.eu+

30.11.2017, Berlin | Auch im Jahr 2018 schreiben der MitOst e.V. und die Schering Stiftung gemeinsam...
mehr

Ausschreibung: Friedmund Neumann Preis 2018

19.10.2017, Berlin | Die Schering Stiftung vergibt den Friedmund Neumann Preis an Nachwuchswissenschaftler /-innen, die herausragende...
mehr

Ausschreibung: Ernst Schering Preis 2018

19.10.2017, Berlin | Der mit 50.000 Euro dotierte Ernst Schering Preis ist einer der renommiertesten deutschen...
mehr