Daria Martin, Schering Stiftung Projektraum

 

Genchirurgie: Auf dem Weg zur Superpflanze?

24.10.2017, Berlin | Ertragreichere Pflanzen gegen den Hunger in der Welt? Pflanzen, die sich selbst vor Schädlingen schützen? Robuste Pflanzensorten, die dem Klimawandel trotzen? Möglich machen soll all das die Grüne Gentechnik. Dank der Entdeckung von Genscheren wie CRISPR/Cas9 erlebt die Pflanzenzüchtung derzeit eine Revolution, denn die Methode ist schnell, präzise und deutlich kostengünstiger als bisherige Verfahren. Doch wie genau funktionieren Genscheren? Welche neuen Pflanzensorten lassen sich mit der Genchirurgie züchten? Und sind die neuen Zuchtmethoden tatsächlich geeignet, präzisere Eingriffe vorzunehmen? Braucht es neue Regulierungen, um Risiken für unsere Gesundheit und die Umwelt zu minimieren? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Plattform „Die Debatte“ online unter www.die-debatte.org und live am 1. November 2017, um 19 Uhr, im Schloss Herrenhausen Hannover.

csm_Logo_Die_Debatte_weiss

Debatte zum Thema Grüne Gentechnik

Online
www.die-debatte.org
mit Hintergrundinformationen, Videos und Interviews

Live-Debatte

01.11.2017, 19 Uhr

Schloss Herrenhausen Hannover
Herrenhäuser Str. 5
30419 Hannover

mit:
Jens Boch, Institut für Pflanzengenetik an der Leibniz Universität Hannover
Thomas Rippel, Biofarmer, Schweiz
Sarah Bechtold, Institut Technik-Theologie-Naturwissenschaften, München

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Livestream der Veranstaltung unter www.die-debatte.org

Zur Plattform „Die Debatte“

Die Wissenschaft trägt wesentlich zur Entwicklung unserer Gesellschaft bei. Sie verkörpert in der öffentlichen Wahrnehmung jedoch nicht nur den Fortschritt, sondern wird oft auch als Bedrohung der menschlichen Sicherheit empfunden. Je mehr die Wissenschaften individuell spürbar die Bedingungen des Lebens verändern, umso mehr sind sie auch aufgefordert, in einen konstruktiven Dialog mit der Gesellschaft einzutreten. Um die Bürger in die Lage zu versetzen, an dieser Diskussion aktiv teilzunehmen, bedarf es auch einer möglichst breiten wissenschaftlichen Grundbildung und eines Verständnisses wissenschaftlicher Forschung.

Die Initiative Wissenschaft im Dialog, das Science Media Center Germany und die Technische Universität Braunschweig haben deshalb die Plattform „Die Debatte“ ins Leben gerufen. Sie bietet Raum für die Diskussion kontroverser Themen aus der Wissenschaft und wissenschaftliche Perspektiven auf gesellschaftlich relevante und öffentlich viel diskutierte Themen. Dies geschieht in Form von Live-Debatten, Fact-Videos, multimedialen Info-Tools und Interviews.
Die Schering Stiftung freut sich, die Plattform „Die Debatte“ unterstützen zu können.


Aktuelles

Ausschreibung: kultur-im-dialog.eu+

30.11.2017, Berlin | Auch im Jahr 2018 schreiben der MitOst e.V. und die Schering Stiftung gemeinsam...
mehr

Ausschreibung: Friedmund Neumann Preis 2018

19.10.2017, Berlin | Die Schering Stiftung vergibt den Friedmund Neumann Preis an Nachwuchswissenschaftler /-innen, die herausragende...
mehr

Ausschreibung: Ernst Schering Preis 2018

19.10.2017, Berlin | Der mit 50.000 Euro dotierte Ernst Schering Preis ist einer der renommiertesten deutschen...
mehr