Daria Martin, Schering Stiftung Projektraum

 

Darstellende Kunst

"Women" von Sasha Waltz

19.07.2017, Berlin | Sasha Waltz & Guests werden im Rahmen von „Tanz im August“ am 30. August 2017, 20 Uhr, ihre neueste Performance „Women“ uraufführen. An diesem sowie den drei darauffolgenden Abenden bis zum 2. September exerzieren zwanzig Tänzerinnen der Kompanie in der St. Elisabeth-Kirche Rituale von Weiblichkeit und erforschen feminine Körperbilder.

Sasha Waltz: Women, Foto: Bernd Uhlig

Weiterlesen...

   

Beitrag von Alexandra Bachzetsis zur documenta 14

08.06.2017, Berlin | Für die Choreografin Alexandra Bachzetsis sind die Kommunikationssysteme, die unsere moderne Kultur prägen – Popmusik, Massenmedien und Internet – die wahren Ursprungsorte des zeitgenössischen Tanzes.* Auf Einladung von der documenta 14 hat Bachzetsis eine neue Arbeit entwickelt, die bereits in Athen zu sehen war und nun vom 10. bis 13. Juli 2017 in Kassel präsentiert wird. Auch an der Volksbühne in Berlin wird die Performance gezeigt werden.

Alexandra Bachzetsis, Private Song, Foto Nikolas Giakoumakis

Weiterlesen...

   

Alfred-Kerr-Darstellerpreis

22.05.2017, Berlin | Am Sonntag, dem 21. Mai 2017, wurde im Haus der Berliner Festspiele der Alfred-Kerr-Darstellerpreis an Michael Wächter verliehen. Der mit 5.000 Euro dotierte Preis, der von Judith und Michael Kerr ins Leben gerufen wurde, wird seit 1991 im Rahmen des Berliner Theatertreffens vergeben. Anlässlich des 150. Geburtstages von Alfred Kerr hat die Preisverleihung in diesem Jahr einen ganz besonderen Rahmen erhalten: der Dramatiker und Essayist Moritz Rinke hat ein Dramolett verfasst, das in einer Lesung von Ulrich Matthes und Gerd Wameling uraufgeführt wurde.

Michael Wächter, Foto: Priska Ketterer

Weiterlesen...

   

CAPTURING DANCE – STATION#3

23.05.2016, Berlin | Das Projekt "Capturing Dance – Tanzdokumentation als künstlerische Praxis" richtet erstmals einen künstlerischen und damit im Tanzbereich neuen Fokus auf den Umgang mit Tanzdokumentation. Seit Juni letzten Jahres haben Studierende des Hochschulübergreifenden Zentrums für Tanz Berlin (HZT) und der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) sowie professionelle Kolleg_innen die Möglichkeit, die produktive Wechselbeziehung zwischen Choreografie, Performance und Dokumentation künstlerisch zu beleuchten und zu erproben. Am 24. Juni 2016, 19 Uhr, findet im dritten öffentlichen Teil des Projektes als STATION#3 die Premiere des Films „Concrete Park“ statt, der die Ergebnisse des einjährigen künstlerischen Forschungsprojekts zusammenfasst. Er wird im Rahmen einer Installation gezeigt.

Capturing Dance, Videostill: Felix Ott

Weiterlesen...

   

CAPTURING DANCE - Tanzdokumentation als künstlerische Praxis

23.09.2015, Berlin | Das Projekt "Capturing Dance – Tanzdokumentation als künstlerische Praxis" richtet erstmals einen künstlerischen und damit neuen Fokus auf den Umgang mit Tanzdokumentation und versucht ihn mit einer jüngeren Künstlergeneration exemplarisch in Berlin und Köln umzusetzen. Den Rahmen hierfür bieten ein Symposium vom 16. bis 17.10.2015, ein Labor (Anfang 2016) und eine Ausstellung (Juni 2016), wo StudentInnen des Hochschulübergreifenden Zentrums für Tanz Berlin (HZT) und der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) sowie professionelle KollegInnen die Wechselbeziehung zwischen Choreografie, Performance und Dokumentation beleuchten können.

Capturing Dance

Weiterlesen...

   

Seite 1 von 5

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>

Aktuelles

Ausschreibung: Friedmund Neumann Preis 2018

19.10.2017, Berlin | Die Schering Stiftung vergibt den Friedmund Neumann Preis an NachwuchswissenschaftlerInnen, die herausragende Arbeiten...
mehr

Ausschreibung: Ernst Schering Preis 2018

19.10.2017, Berlin | Der mit 50.000 Euro dotierte Ernst Schering Preis ist einer der renommiertesten deutschen...
mehr

Performing Yourself?

18.10.2017, Berlin | Die Selbstdarstellung ist so alt wie die Menschheitsgeschichte. Und doch scheint sie in...
mehr